Artikelnr.: 66667
Volumengewicht: 0.10kg
Scharfe Senfsamen zur Zubereitung von hausgemachtem Senf.
3,25 € *
Auslieferung ab: 24.10.2018
Packg
Für alle, die es scharf mögen. Brauner Senf wird angewendet wie sein milderer Bruder, der gelbe Senf.
Brauner Senf ist ein hervorragender Begleiter zu indischen Gerichten, gibt Fleischgerichten eine schöne Würze und ist ein wichtiger Bestandteil in Marinaden und in hausgemachtem Senf.
Senfmehl läßt sich ganz einfach herstellen, indem Sie die Senfkörner in einem Mörser oder einer Mühle fein zerkleinern.
Der wichtigste Wirkstoff ist das Senföl, das nicht nur heilende Wirkung hat, sondern auch für den scharfen Geschmack des Senfes verantwortlich ist. Dieses Senföl bildet sich allerdings erst in einem chemischen Prozess, der in Gang kommt, wenn das Mehl des gemahlenen Senfkornes mit Wasser vermischt wird. In diesem ätherischen Öl ist es wiederum das Glykosid Sinalbin, das die heilende Wirkung und den scharfen Geschmack bewirkt.
Geben Sie doch mal Ihren eigenen Senf dazu!

200 g gelbe Senfsaat (Art.Nr. 6666)
50 braune Senfsaat
100 g Honig (Art.Nr. 070)
20 g Salz
150 ml Apfel- oder Weinessig
150 ml Wasser
1 TL gemahlener Paprika (Art.Nr. 6640)
1 TL gemahlener Knoblauch (Art.Nr. 6608)

Wasser und Essig kurz aufkochen, den Topf von der Kochplatte nehmen und das Senfpulver und die Gewürze unterrühren. Mindestens 5 Minuten weiterrühren, damit alles gut durchmischt ist. Zum Schluss den Honig unterrühren bis eine cremige Konsistenz entstanden ist.
Den noch recht flüssigen Senf in Gläser abfüllen, gut verschließen und an einem warmen Ort 2-3 Tage stehen lassen, damit das Senfmehl aufquillen und sich das volle Aroma entfalten kann.
Der selbst hergestellte Senf ist im Kühlschrank etwa 5 Monate haltbar.
Bewerten Sie jetzt diesen Artikel und schreiben Sie uns Ihre Meinung.