Pinienplätzchen

Der Beitrag: Pinienplätzchen wurde am Samstag, 19. November 2016 veröffentlicht und unter Rezepte abgelegt.

Rezept

Teig: 100 g Pinienkerne, 250 g Mehl, 50 g Zucker,

2 Päckchen Vanillezucker, 150 g Butter oder Margerine, 1 Eigelb, Mehl zum Ausrollen;

Baiser: 75 g Puderzucker; 1 Eiweiß,

120 g Pinienkerne, 1 Eßl. Puderzucker zum Bestreuen


Für den Teig: Die Pinienkerne in einer Pfanne ohne Fett goldbraun rösten, abkühlen lassen und in einer Mandelmühle oder im Blitzhacker fein mahlen. Alle Zutaten für den Teig zunächst mit den Knethaken des Handrührers, dann mit den Händen zu einem glatten Teig verkneten und abgedeckt etwa eine Stunde kalt stellen. Teig auf wenig Mehl knapp 3 mm dick ausrollen und  mit Förmchen ausstechen. Plätzchen auf mit Backpapier ausgelegte Backblech legen.

Für den Baiser: Den Puderzucker durchsieben. Eiweiß zu steifem Schnee schlagen. Den Puderzucker langsam dazugeben. Baiser auf die Plätzchen streichen und mit Pinienkernen bestreuen. Im vorgeheizten Backofen bei 175 Grad, Umluft 150 Grad, Gas Stufe 2 etwa 15 bis 20 Minuten backen. Erkalten lassen und dünn mit Puderzucker bestäuben.

Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen? (zum Bewerten bitte auf die Sterne klicken)
Pinienplätzchen : 0 / 5 ( 0 Stimmen )