Artikelnr.: 8304master
Mindesthaltbarkeitsdatum: 31.01.2020
Volumengewicht: 0.25kg
Niempresskuchen ist geschälter und entölter Niemsamen. Mit Erde vermischt oder in den Boden eingearbeitet kann er von vielen Pflanzen über die Wurzeln aufgenommen werden und unterstützt sie bei der Wiedererlangung des natürlichen Gleichgewichts.
ab 5,45 € *
Grundpreis: 21,80 € / kg
Auslieferung ab: 19.12.2018
Niempresskuchen, gemahlen, 250g
Niempresskuchen ist geschälter und entölter Niemsamen. Mit Erde vermischt oder in den Boden eingearbeitet kann er von vielen Pflanzen über die Wurzeln aufgenommen werden und unterstützt sie bei der Wiedererlangung des natürlichen Gleichgewichts.
Auslieferung ab: 19.12.2018
5,45 € *
21,80 € / kg
Packg
Niempresskuchen, gemahlen, 1 KG
Niempresskuchen 1 KG Pack
Auslieferung ab: 19.12.2018
11,00 € *
0,01 € / kg
Packg
Niempresskuchen, gemahlen, 5 KG
Niempresskuchen 5 Kg Pack
Auslieferung ab: 19.12.2018
49,00 € *
9,80 € / kg
Packg
Der Niem-Presskuchen aus geschälten, entölten Niemsamen wird vorwiegend als Bodenzusatz eingesetzt. Der Presskuchen hat dabei eine harmonisierende Wirkung auf die Bodenorganismen und verbessert die Nährstoffverfügbarkeit der Pflanzen.

Bodenschädlinge wie Nematoden oder bodenbürtige Insekten wie z.B. Trauermückenlarven oder Dickmaulrüssler werden auf natürliche Weise am sich ausbreiten gehindert. Das Schlüpfer der Nematoden aus den Eigelegen (Zysten) wird deutlich reduziert, so das es zu keiner Massenvermehrung kommen kann. Böden die Niem-Presskuchen enthalten, werden von Insekten als Eiablageplätze gemieden. Im Boden befindliche Insektenlarven sind deutlich weniger aktiv; sie reduzieren ihre Frassaktivität und nur wenige können sich zum fertigen Insekt entwickeln. Besonders effizient ist Presskuchen bei Neusaaten, da Keimlinge und junge Pflanzen viele der Niemstoffe über die Wurzeln aufnehmen können. Somit sind sie gut versorgt für die ersten Lebenswochen und gerüstet gegen viele schädliche Einflüsse von Außen.

Als reinen Boden- oder Erdenzusatz benötigt man bei Aussaaten und Keimlingen 10 g Presskuchen pro kg Erde; bei Altpflanzungen können bis zu 50 g pro kg Erde gegeben werden. Der Presskuchen sollte mit der Erde gut vermischt werden; bei oberflächlichen Ausbringen leicht einharken.

Konzentrierte Stickstoffdünger wie z.B. Harnstoffdünger oder Gülle wird durch Niem-Presskuchen im Boden besser verwertet. Er wirkt dabei als natürlicher Nitrifikationshemmer, d.h. die natürlichen Stickstoffverluste in die Luft und das Grundwasser wird stark reduziert, da die Umwandlung des Ammoniums in der Gülle langsamer abläuft und den Pflanzen somit gleichmäßig Nitrat-Stickstoff zur Verfügung gestellt wird. Als Zusatz von Harnstoffdüngern oder Gülle sollten 2 – 3 % Presskuchen zugesetzt und vermischt werden.

Niem-Presskuchen selber enthält folgende wichtige Pflanzennährstoffe:
Hauptnährstoffe, in % der Trockenmasse
N - Stickstoff 3.5%
P - Phosphor 3.0%
K - Kalium 1.0%
Mg-Magnesium 0.5%

Spurenelemente in ppm:
Cu – Kupfer 20 ppm
Mn – Mangan 70 ppm
Fe – Eisen 270 ppm

Weitere Anwendungen:
Aus dem Presskuchen kann auch ein einfaches Wasserextrakte hergestellt werden. Damit können Pflanzen besprüht oder begossen werden. Zur einfacheren Handhabung wird er dafür auch in praktischen Brühbeuteln angeboten und kann somit vom Kleinverbraucher sehr einfach angewendet werden. Für den Wasserextrakt werden 30g je Liter Wasser angesetzt, wobei jeder Brühbeutel 15 g enthält und somit einen halben Liter Spritzbrühe ergibt.
Der Presskuchen kann auch dem Futtermittel für Haustiere zugesetzt werden. Da es sehr bitter ist, können nur sehr geringe Mengen zugesetzt werden. Sehr geringe Konzentrationen von deutlich unter 1% reichen aus um die Effekte des Niems zur Geltung zu bringen. Es wird das Immunsystem gestärkt, die Verdauung gefördert, die Mikroorganismenflora harmonisiert und Darmparasiten abgehalten. Zudem können sich im Kot der Tiere keine Fliegenlarven oder andere Lästlinge entwickeln.

Bewerten Sie jetzt diesen Artikel und schreiben Sie uns Ihre Meinung.