Artikelnr.: 66334master
Mindesthaltbarkeitsdatum: 28.11.2020
Volumengewicht: 0.10kg
Mate-Tee (auch Yerba) wurde schon vor der Kolonialisierung von den
Ureinwohnern Südamerikas getrunken und als das "grüne Gold der Indios" bezeichnet.
ab 1,99 € *
Auslieferung ab: 19.12.2018
Mate-Tee; Mateblätter geschnitten. Kontrollierte Qualität 100g
Mate (auch Yerba) wurde schon vor der

Kolonialisierung von den Ureinwohnern Südamerikas getrunken und als das "grüne Gold der Indios" bezeichnet.
Auslieferung ab: 19.12.2018
2,45 € *
Packg
Mate-Tee; Mateblätter geschnitten. Kontrollierte Qualität 250g
Mate (auch Yerba) wurde schon vor der

Kolonialisierung von den Ureinwohnern Südamerikas getrunken und als das "grüne Gold der Indios" bezeichnet.
Auslieferung ab: 19.12.2018
5,45 € *
2,18 € / 100g
Packg
Mate-Tee (auch Yerba) wurde schon vor der Kolonialisierung von den Ureinwohnern Südamerikas getrunken und als das "grüne Gold der Indios" bezeichnet. Der Aufguss ist gelbgrün und enthält abhängig von der Stärke: Koffein, Theobromin, Chlorophyll, Gerbsäure, ätherisches Öl und Vanillin, außerdem die Vitamine A, B1, B2 und C.
In Deutschland ist er als Arzneimittel zugelassen, wird aber auch in Teeläden verkauft. Traditionell wird er als leistungssteigernd und hungerstillend beschrieben, auch als „Schlankmacher“. Er wirkt: anregend für Nerven, Muskeln und Stoffwechsel, harntreibend, die Speichel-und Magensaftbildung fördernd und ist damit hilfreich bei der Verdauung, schweißtreibend, aufgrund des Koffeingehaltes aktivierend und kreislaufstärkend.

Herkunft: Brasilien. Kontrollierte Qualität.

Zubereitung:
für eine große Tasse einen gehäuften Teelöffel Matetee mit max. 80´C heißem Wasser übergießen. 5-10 Minuten ziehen lassen. Kann mit Milch oder Honig getrunken werden.

Probieren Sie auch:
2 Teelöffel Zucker in einen Topf geben, etwas karamelisieren lassen, die Mateblätter unterrühren und mit warmem Wasser aufgießen. Erhitzen, etwas ziehen lassen, lecker!

Bitte beachten Sie: Die Verwendung ist nicht für die Beseitigung oder Linderung von Krankheiten, Leiden oder krankhaften Beschwerden bestimmt. Die hier gemachten Angaben stammen aus der Naturheilkunde, beruhen auf Überlieferung der Volksmedizin oder langjähriger Erfahrung. Keinesfalls sollen diese Angaben eine Beratung durch einen Arzt ersetzen. Bei Fragen wenden Sie sich bitte an Ihren Arzt oder Heilpraktiker.
Bewerten Sie jetzt diesen Artikel und schreiben Sie uns Ihre Meinung.