Artikelnr.: 125master
Volumengewicht: 1.00kg
Die kleinen grünen "Energiebomben".
Reich an Ballaststoffen und Vitaminen.
ab 3,45 € *
Auslieferung ab: 03.03.2021
1,00 € (22.46 %) gespart!
unser alter Preis: 4,45 €
gültig bis 26.02.2021
Kiwi Portugal 1 Kg
die kleinen "Energiebomben", reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Bereits mit einer großen Kiwi kann der Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin C gedeckt werden.
Auslieferung ab: 03.03.2021
3,75 € *
unser alter Preis: 4,45 €
gültig bis 26.02.2021
kg
Kiwi Portugal 2 kg Pack
Die kleinen "Energiebomben", reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen. Bereits mit einer großen Kiwi kann der Tagesbedarf eines Erwachsenen an Vitamin C gedeckt werden.
Auslieferung ab: 03.03.2021
6,90 € *
unser alter Preis: 7,90 €
gültig bis 26.02.2021
3,45 € / 1kg
kg
Die von der Sonne verwöhnte Kiwi aus Portugal ist schon etwas ganz Besonderes. Optimale Bodenverhältnisse, ein hervorragendes Mikroklima und die vielen Sonnenstunden lassen eine echte "Spezialität" wachsen.
Die portugiesische Kiwi ist ein beliebtes Nahrungsmittel. Mit doppelt so viel Vitamin C wie eine Orange und gleichzeitig kaum Kalorien. 100g Kiwi enthalten nur ca. 40 Kalorien.
Doch auch als gesunder Snack zwischendurch ist die Kiwi mit ihren typisch säuerlichen Geschmack und der ansprechenden Färbung des Fruchtfleisches eine beliebte Erfrischung.
Frisch gegessen wird die Frucht entweder halbiert und ausgelöffelt, oder wie einen Apfel, dünn abgeschält. Die Schale wird nicht mitgegessen.
Kiwis sind reich an Ballaststoffen, Vitaminen und Mineralstoffen.

Herkunft: Portugal, HKL II ;
1 Kg = 8-12 Früchte, je nach Grösse.

Die Lagerung:
Kiwi-Früchte reifen gut nach und werden im bestem Fall noch relativ hart verkauft. So können sie gut zu Hause gelagert werden. Sobald die Schale dann auf Druck leicht nachgibt, sind sie reif und zum Verzehr bereit.
Wollen Sie die Früchte noch länger lagern, können Sie diese in Ihrem Kühlschrank in der 0°C-Zone lagern.
Reifegrad:
von Januar bis März, noch recht fest und gut gekühlt etwas länger lagerfähig.
Von April - Juni, gut ausgereift, nur kurzfristig lagerfähig.

Ursprüngliche Herkunft der Kiwi:
Schon im 15. Jahrhundert wurde die Kiwi in China erwähnt. Aber erst Mitte des 19. Jahrhundets wurde die Frucht in Europa bekannt. Zuerst nannte man sie "chinesische Stachelbeere" und war lange Zeit nicht sonderlich beliebt.
Anfang der Jahrhundertwende wurden die ersten Früchte professionell in Neuseeland gezüchtet. Der Name "Kiwi" (das heutige Nationalsymbol und Wappentier Neuseelands) soll ein neuseeländischen Züchter auf Anregung eines Händlers in San Francisco, der einen einprägsamen Namen für diese lecke Frucht wollte, von den Maori, die einen Vogel "Kiwi-Kiwi" nennen, übernommen haben.

Der Kiwi-Kiwi ist ein kleiner, schnelllaufender, huhngroßer, flugunfähiger und nachtaktiver, in Erdlöchern lebender Schnepfenstrauß. Er wird als vergnügter und kuschlig anmutender kleiner, brauner Federball beschrieben, der Tag und Nacht Laute von sich gibt.

Von Neuseeland aus trat dann die Frucht ihren Siegeszug an. Heute wird in vielen Ländern Europas die Kiwi angebaut.
Besonders Portugal ist mit seinem Klima hervorragend für den Anbau dieser Frucht geeignet.

Anbau und Beschreibung der Kiwi:
Die Kiwi (Actinidia deliciosa) gehört zur Familie der Strahlengriffelgewächse und ist ein strauchartiges Schlinggewächs, das ein Gerüst für Ihre meterlangen Ranken braucht. Die Triebe sind auffällig rötlich behaart. Sie ist zweihäusig und 7-8 weibliche Blüten brauchen zur Befruchtung eine männliche Blüte. Die Blütenstände entstehen an den vorjährigen Trieben. Weiß und wohlrichend sind die Blüten und ca. 4-5 Zentimeter groß.
Die Früchte hängen dann traubenartig überwiegend im Inneren der Gerüste. Am Anfang haben die Früchte noch eine grüne, später rostbraune, dünne Schale, die zum Schutz dann feine, fellartige Haare bildet.
Darin befindet sich ein grasgrünes, strahliges, etwas glasiges Fruchtfleisch, mit weißer Mitte und vielen kleinen schwärzlichen, essbaren Samenkernen.

Rezeptvorschlag:
Kiwi-Clementinensalat:
1 kleinen Kopf Eisbergsalat
3 Clementinen
300g Kiwis
50g Roquefortkäse (wer es nicht so würzig mag kann auch einen Fetakäse nehmen)
100ml süße Sahne
wer möchte ein Eßl. Schmand.
Zitronensaft oder einen Spritzer Kokosblütenessig
30g Mandelblättchen
Salz und Pfeffer
Zubereitung:
Salat, Clementinen und Kiwis putzen und in Stücke schneiden. In eine Salatschüssel geben und vermengen.
Den Käse zerdrücken und mit der Sahne und den Gewürzen verrühren und abschmecken. Über die vermischen Früchte geben.
Die Mandelplättchen zum Schluss darüberstreuen.
❤Wir wünschen ein gutes Gelingen❤


Nährwerte für 100 g:
Brennwert 258 kJ
Kalorien 62 kcal
Protein 1 g
Kohlenhydrate 9,1 g
davon Zucker 9 g
Fett 0,6 g
Ballaststoffe 3,9 g
Broteinheiten 0,8
Wassergehalt 82%

Vitamin C 44 mg
Vitamin A 0,01 mg
Vitamin D 0 mg
Vitamin E 0,5 mg
Vitamin B1 0,02 mg
Vitamin B2 0,05 mg
Vitamin B6 0,02 mg
Vitamin B12 0 mg

Mineralstoffe
Salz 0,0076 g
Eisen 0,8 mg
Zink 0,1 mg
Magnesium 24 mg
Chlorid 66 mg
Mangan 0,1 mg
Schwefel 15 mg
Kalium 320 mg
Kalzium 38 mg
Phosphor 31 mg
Kupfer 0,1 mg
Fluorid 0,01 mg
Jod 2 μg
  aus Wesel
Die Kiwis kommen toll verpackt und gut geschützt an. Schöne Früchte. Ich lasse sie nachreifen und habe sehr lange was von ihnen. Als wenn die Kiwis sich abstimmen reifen nicht alle gleichzeitig nach. Geht schön nach und nach und ich habe immer Kiwis mit top Geschmack zu Hause.