Artikelnr.: 115
Volumengewicht: 0.70kg
Schmeckt erfrischend, bereichert Obstsalate und Süßspeisen, aber auch in der herzhaften Küche vielseitig einsetzbar, z.B. zum Herstellen von Salatsaucen, kalorienarm, reich an Kalium, Calcium, Magnesium, Vitamin C
1,99 € *
Auslieferung ab: 07.10.2020
Stk.
0,50 € (20.08 %) gespart!
unser alter Preis: 2,49 €
gültig bis 30.11.2020
Schmeckt erfrischend, bereichert Obstsalate und Süßspeisen, aber auch in der herzhaften Küche vielseitig einsetzbar, z.B. zum Herstellen von Salatsaucen, kalorienarm, reich an Kalium, Calcium, Magnesium, Vitamin C.

Herkunft: Portugal. Quinta-Anbau

Wie isst man eine Kiwano?
Die Frucht wird halbiert und dann einfach, wie eine Kiwi, ausgelöffelt. Die Schale ist nicht essbar, ist aber sehr dekorativ, z.B. als Gefäß für Obstsalate.

So können Sie die Frucht ohne Kerne zubereiten: - Teilen Sie die Kiwano in der Mitte durch.
- Schaben Sie das Fruchtfleisch mit einem Löffel aus der ungenießbaren Schale.
- Geben Sie das grüne Fruchtfleisch in ein feines Küchensieb.
- Stellen Sie das Sieb auf eine entsprechend große Schüssel.
- Geben Sie in Ihr Handrührgerät den Passierbesen ein.
- Arbeiten Sie nun mit dem Passierbesen über dem Fruchtfleisch der Kiwano so lange, bis alles grüne Fruchtfleisch durch das Sieb gelaufen ist und nur noch die glasigen Kerne im Sieb sind.
- Kratzen Sie das restliche, an der Unterseite des Siebes hängende Fruchtfleisch ab.
- Entsorgen Sie die Kerne.
- Das Fruchtmus der Kiwano können Sie nun in vielfältigen Rezepten weiter verwenden oder einfach so pur und ohne den adstringierenden Beigeschmack genießen.

Bewerten Sie jetzt diesen Artikel und schreiben Sie uns Ihre Meinung.