Artikelnr.: 6108
Mindesthaltbarkeitsdatum: 22.03.2020
Volumengewicht: 0.10kg
In der EU uneingeschränkt (auch für Bio-Produkte) als Lebensmittelzusatzstoff

zugelassen. Es ist ein Füllstoff, Geliermittel, Verdickungsmittel und Stabilisator.
Kann zwischen dem 50- und 100-fachen seines Eigengewichts an Wasser binden. (1 Gramm davon bindet kalt als Gelee etwa 50ml und erhitzt, vollständig aufgelöst, bis zu 100ml Flüssigkeit). Zur Herstellung von Süßwaren, Backwaren, Soßen, Suppen, Pudding und Speiseeis, Milchmischgetränken, Limonaden. Zum Einsatz für Babynahrung geeignet, als Backhilfsmittel in glutenfreiem Brot.
5,95 € *
Auslieferung ab: 24.10.2018
Glas
Aus den Samen der Hülsen gewinnt man durch Mahlen das Johannisbrotkernmehl. Dieses wird zum Andicken von Soßen verwendet. Durch Auspressen der Frucht läßt sich auch ein Sirup herstellen. Johannisbrot enthält viele Ballaststoffe und Antioxidantien, enthält Tannine, Pectin und Lignin.

Unter der Nummer E 410 (Stabilisator) ist es in der EU uneingeschränkt (auch für Bio-Produkte) als Lebensmittelzusatzstoff zugelassen. Es ist ein Füllstoff, Geliermittel, Verdickungsmittel und Stabilisator.
Johannisbrotkernmehl enthält neben ca. 5 Prozent Eiweiß nur unverdauliche Polysaccharide (Ballaststoffe). Johannisbrotkernmehl (auch Karuben- oder Carubenmehl genannt) kann zwischen dem 50- und 100-fachen seines Eigengewichts an Wasser binden. (1 Gramm davon bindet kalt etwa 50ml und erhitzt bis zu 100ml Flüssigkeit.) Es kommt in der Herstellung von Süßwaren, Backwaren, Soßen, Suppen, Puddings und Speiseeis zum Einsatz. Es ist ein gutes Bindemittel für Emulsionen und ein Stabilisator, z.B in Obstkonserven oder Marmeladen. Für diätetische Zwecke dient Johannisbrotkernmehl als Backhilfsmittel in glutenfreiem Brot. Es hat so gut wie keine Kalorien.

Es ist geschmacksneutral, löst sich in warmen Wasser komplett auf, und geliert wenn es kalt wird.
Für 1 Kg Mehl sind ca. 3 Kilogramm Samen beziehungsweise 300 Kilogramm Hülsenfrüchte nötig.

Rezept für portugiesische Gemüsepfanne
1 Zucchini
1 Möhre
1 halbe Aubergine
1 grüne Paprika
einige Brokkoliröschen
etwas Brunnenkresse
1 EL mediterrane Würzmischung (Art.Nr. 6604)
1 Messerspitze getrockneten Knoblauch (Art.Nr. 6608)
2 TL Johannisbrotkernmehl
Meersalz (Art.Nr. 618)
Schwarzer Pfeffer (Art.Nr.6634)
1 TL Tomatenpulver (Art.Nr.6626)
50 ml Ketchup
100 ml Milch
50 g geriebener Käse

Das Gemüse in mundgerechte Stücke schneiden und in wenig Wasser mit allen Gewürzen und dem Ketchup gar kochen.
Für die Sauce dann Milch, das Kochwasser des Gemüses, den Käse und das Johannesbrotkernmehl vermischen und aufkochen. Mit dem Gemüse mischen und schon haben Sie ein wirklich richtig leckeres und gesundes Mittagessen gezaubert.
Bewerten Sie jetzt diesen Artikel und schreiben Sie uns Ihre Meinung.