Gemahlene Chili der Sorte Cayenne, geben eine gute Schärfe, mit einem leicht rauchigem, etwas bitterem Geschmack. Eines der meist verwendeten Gewürze.
3,95 € *
Auslieferung ab: 12.09.2018
Glas

Gemahlene Chilis der Sorte Cayenne, geben eine gute Schärfe, mit einem leicht rauchigem, etwas bitterem Geschmack. Sie wirken Appetit dämpfend, und erhöhen die Ausschüttung von Magensäure und wirken Verdauungs anregend.
Cayennepfeffer im Essen kann aphrodisierend wirken und die Stimmung anheben.

Cayennepfeffer hat seinen festen Platz bei den Heilpflanzen:
Der wertbestimmende Anteil der Inhaltsstoffe sind die Capsaicinoide, darunter das Capsaicin, die für die Schärfe verantwortlich sind. Die Scharfstoffe erregen auch die Schmerz- und Wärmerezeptoren der Haut und Schleimhaut und bewirken dadurch eine gesteigerte Durchblutung. Dieser Effekt wird zur äußerlichen Behandlung schmerzhafter Muskelverspannungen im Schulter-Arm-Bereich sowie im Bereich der Wirbelsäule ausgenutzt, beispielsweise in Wärmepflastern.
Es gibt auch so einige Körperparasiten, die so gar keine Freundschaft mit dem Capsaicin schließen können.
Mehr Informationen dazu finden Sie in der Fachliteratur.


Herkunft: Indien

ACHTUNG: Nicht jeder Mensch verträgt Chilis, also erst mal mit kleinen Mengen testen. Vorsicht bei Kindern. Achten Sie insbesondere darauf das Cayennepfeffer nicht in die Augen oder Nase gerät.

Der bayrische Meisterkoch Alfons Schuhbeck würzt selbst die urbayrischsten Gerichte, wie Schweinebraten oder Fleischpflanzl mit seinem geliebten Gewürz Trio: Cayenne Pfeffer, Ingwer und Knoblauch. Knoblauch und Ingwer sollten zusammen verwendet werden, dann nämlich erhöht sich die medizinische Wirkung von beiden um rund 50 %. Außerdem beseitigt Ingwer den unangenehmen Knoblauchgeruch. Bei Ingwer und Cayenne-Pfeffer zusammen, setzt der Körper Endorphine (Glückshormone) frei. Das Capsaicin in den Chilischoten erzeugt einen Schmerzreiz, der widerum die Ausschüttung von Endorphinen auslöst.

Bewerten Sie jetzt diesen Artikel und schreiben Sie uns Ihre Meinung.